Italien sep.2016 Pass Giogo del Maniva

Gute Fahrzeug Beherrschung nötig

Ich bin schon einige schwierige Pässe gefahren aber der Giogo del Maniva (1664 m) gehört zu den spannendsten und abwechslungsreichsten Strecken, die ich mit meinem MX-5 unters Profil nehmen konnte "Maniva" ist bisher der anspruchsvollste ,aber ich glaube es gibt auch keine Steigerung mehr.
Wenn man als Fahrer links die abbruchkannte nicht mehr sieht zieht es leicht im Bauch ich hab das ja gerne, aber meine Beifahrerin mag das gar nicht,
auf dem letzten Bild sieht man wie geschafft sie ist.
Zur Piste sieist durchschnittlich 2,5 m breit. Gelegentlich sind Ausweichstellen vorhanden. Der Fahrbahnbelag wechselt von mäßigem Asphalt zu schwerem Schotter und wieder zurück. Die Hangseite ist stellenweise lausig oder überhaupt nicht gesichert. Mit Steinschlag ist jederzeit zu rechnen und drei unbeleuchtete Tunnel sind am Passo della Spina zu passieren. Die Piste verläuft stellenweise sehr ausgesetzt. Ein vorsichtige Fahrweise ist daher angeraten. Gavia Pass  z.b. ist eine Autobahn dagegen,
diesen Pass würde ich nur mit ausgesuchten Nervenstarken Clubmitgliedern im schlepp fahren, zwei Motoradfahrer kamen nach 100 m zurück
während der gesamten Fahrzeit die wir für den Pass brauchten kam sonst kein Fahrzeug   Fotos Marianne+Achim Nichts für Eisdielenfahrer
für Nervenstarke

Organisation & Planung
Marianne & Achim

 

zurück zur Galerieübersicht 2016